Rota Viren

Rotaviren, die Infektiöse Durchfallerkrankung

Durchfallerkrankungen in den ERSTEN Lebenswochen werden fast ausschliesslich durch Rotaviren oder Coronaviren verursacht.
Rotviren sind auch als Rotlauf in der Schweinehaltung bekannt.

Die Jungtiere infizieren sich kurz nach der Geburt durch die ORALE Aufnahme
von Keimen aus der Umwelt.
Nach wenigen Tagen scheiden sie für 1 bis 2 Wochen im Kot
massiv infektiöse Parasiten (Oozysten) aus.
Schon wenige Oozysten können zu einer Darmentzündung führen, die sich
mit schleimig, wässrigem Durchfall zeigt.

Behandlung von virusbedingtem Durchfall

Tritt virusbedingter Durchfall auf, braucht es in erster Linie Flüssigkeitsersatz.
Lassen Sie aber die Milch NIE weg, sondern REDUZIEREN Sie nur die Menge!
Hier können wir Ihnen unsere Elektrolytlösung IsoVeau anbieten.
Verwenden Sie zusätzlich ein Mittel um zu STOPFEN und GIFTE zu BINDEN,
unsere Geheimwaffe hierfür ist die Pflanzenkohle Nova Carbon.

Prophylaxe gegen Viren

Betrieben auf welchen immer wieder Durchfall bei Jungtieren auftritt, empfehlen wir PROPYLAKTISCH unsere Paste NutriStart einzusetzen.
Die Immunglobuline (Antikörper) wirken gegen Viren und Parasiten vorbeugend.

Weiter ist auf betroffenen Betrieben möglichst hygienisch zu arbeiten, um den INFEKTIONSDRUCK niedrig zu halten. Dazu gehört:
die regelmässige Reinigung und Desinfektion von Stallungen,
die tägliche Reinigung der Tränkeeimer mit kochendem Wasser, sowie
der Wechsel von Arbeitskleidung und Schuhwerk beim Betreten des Stalls.

Auch die Einzelhaltung in Iglus ist eine wirksame Massnahme.

Nutri`Form SA
Mülacher 6
CH - 6024 Hildisrieden
info@nutri-form.com
+41 41 448 02 22