Kälber Probleme

Tränke, Hygiene und Management sind entscheidend!

Kälber kommen ohne Immunschutz auf die Welt. Die Immunität wird durch die Kolostrum-Gabe aufgebaut.
Deshalb muss frühzeitig eine ausreichende Versorgung mit Kolostrum sichergestellt werden.

Die Milch soll mit einer Temperatur von 38°C - 40°C vertränkt werden und es ist dafür zu sorgen, dass sich der Schlundrinnenreflex bildet.
Der Kälberstall soll nach dem Ausstallen gründlich gereinigt und nötigenfalls desinfiziert werden.

Spurenelemente und Vitamine im Kolostrum reichen oft NICHT!

Die Kolostralmilch, auch Biestmilch genannt, versorgt die frisch geborenen Kälber neben den Antikörkern auch mit Spurenelementen und Vitaminen.
Doch, diese Versorgung allein reicht oft nicht aus.
Vor allem bei Erstlaktierenden Kühen sind die Inhaltsstoffe oft nicht ausreichend.
Eisen- und Selenmangel sind dabei die Schlagworte.

Genügend LICHT und DURCHLÜFTUNG gewährleisten

Tageslicht versorgt die Tiere mit Vitamin D,
was z.B. Flechten vorbeugt.

Kälber benötigen viel frische Luft.
Denn die Haltung auf Stroh bildet Ammoniak und Staub.
Das kann zu Lungenerkrankungen führen.
Jedoch darf aber keine Zugluft entstehen.

Gerne bieten wir Ihnen Hand und helfen mit unseren Produkten Ihren Kälberstall zu optimieren

Milchzusätze für eine verbesserte Vollmilchverdauung
Bolus und Ergänzungsfuttermittel für eine ausgewogene Vitamin- und Spurenelement Versorgung.
Aufzuchtfutter, auch Kälber Mash-Futter genannt, für ein schnelles Wachstum und eine gute Entwicklung.
Desinfektionsmittel zur Beseitigung von unerwünschten Bakterien.

weitere Mutterkuh Themen

Abkalbung ohne Milchfieber / Fruchtbarkeit
Nutri`Form SA
Mülacher 6
CH - 6024 Hildisrieden
info@nutri-form.com
+41 41 448 02 22